Freitag, 20. März 2015

Partielle Sonnenfinsternis in Thüringen

...es gab natürlich heute überall die Sonnenfinsternis aber in Thüringen und ganz Deutschland und Europa weit haben wir nur eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen bekommen, aber auch das ist ein Schauspiel das man mit erleben muss...

Schon am Frühen Vormittag ging die erste Eintrittsphase los. Um 09:14 traf der Kernschatten des Mondes zum ersten mal die Erde im Nordatlantik östlich von Neufundland. Dort dauerte die Finsternis 2 Minuten und 6 Sekunden während des Sonnenaufgangs. Die längste Phase dauerte 2 Minuten und 47 Sekunden östlich von Island.

Aber was will man mehr heute hatten wir nicht nur ein tolles Naturschauspiel, sondern auch Frühlingsanfang und den Internationalen Tag des Glücks. Wenn das mal nicht was besonderes ist....

In diesen Sinne wünsche ich allen VIEL GLÜCK....<3

Ein paar wenige Bilder haben wir auch machen können.
Obwohl keine geeignete Technik und Filter zur Hand waren.
Mit meinen Teleobjektiv von Canon 50 - 250 mm und einer Belichtungszeit von 4000s sowie Blende f 22 und einer verspiegelten Sonnenbrille haben wir auf den Roten Berg vom Startplatz der Gleitflieger ein paar Fotos gemacht. Mit meinen Handy das ich bei dunklen Bildschirm als Spiegel nutzte konnten wir gut sehen wie weit das ganze Fortgeschritten war, um unsere Augen zu Schonen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen